Ab ins Grüne - Tipps zum Gärtnern

geschrieben am 19.05.2015 von RE/MAX Ulm

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung handelt.

Vorbei mit dem Bibbern


Gartenfans sind nicht mehr zu halten. Zurecht! Mitte Mai, wenn die Eisheiligen endgültig zu Ende gehen, beginnt für Hobbygärtner die Hauptsaison.
Der Garten wird wieder zur grünen Oase und mit diesen Tipps garantiert ein echter Hinkucker.

Zurück ins Leben


Nach einem langen Winter haben nicht nur unsere Gemüter etwas Mühe, wieder in die warme Zeit zu finden. Auch der Garten erwacht nur langsam aus seinem Winterschlaf. Beginnen Sie damit, abgeblühte Hecken, Sträucher, Blumen, Stauden und Ziergewächse zurückzuschneiden. Hängekätzchen und Mandelbäumchen freuen sich darüber so sehr, dass sie in rasender Geschwindigkeit nachwachsen.



fehlerbroschuere-banner


Mit der richtigen (Unter)Stützung klappt es besser


Wenn Sie in Ihrem Garten Obst- oder Zierbäume stehen haben, vergessen Sie nicht, sie zu stutzen. Dadurch werden die Hauptzweige stabilisiert.
Bei jungen Bäumem empfiehlt es sich, die Äste mit kleinen Gewichten nach unten zu binden. Diese Methode sorgt für mehr Früchte.
Desweiteren sollten Sie die Früchte bei jungen Bäumen erst im zweiten Jahr ausreifen, so erlangen sie mehr Kraft in den Wurzeln.

Gartenfeinde ade


Befreien Sie Ihren Garten von Anfang an gezielt von den ungeliebten Eindringlingen wie Unkraut oder Schnecken. Beim Unkraut jäten können Sie bis zu 5 Zentimeter entfernen.
Auch eine Düngekur ist jetzt das Richtige.
Ihr Rasenschnitt kann zum Beete mulchen verwendet werden.
Und wer sich regelmäßig über Schnecken ärgert, sollte jetzt gut aufpassen: Barrieren aus Holzhäckel vor den Beeten erschweren den ungewünschten Gästen den Weg.

Das richtige Timing


Jetzt, Mitte Mai, steht dem Ansäen oder Pflanzen von Zucchini, Tomaten, Salat, Mangold, Kürbis und Zuckermais nichts mehr im Weg.
Auch Salbei, Lavendel und Thymian warten schon darauf, von Ihnen ausgelichtet zu werden.
Nur mit dem Anbauen von Rosenkohl sollten Sie noch bis Ende Mai warten.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team des RE/MAX Immo-Center, Ihrem Immobilienmakler in Ulm, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -