Diese Unterlagen sollten Sie als Eigentümer bei einer Besichtigung parat haben

geschrieben am 26.09.2014 von RE/MAX Ulm

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung handelt.

Kein Verkauf ohne vorherige Unterlageneinsicht

Stellen Sie sich einmal vor, Sie haben sich einen Gebrauchtwagen ausgeguckt und fragen nach der Probefahrt nach Papieren, die eventuelle Reparaturen belegen oder nach dem Kfz-Brief, der die Eigentumsrechte klar stellt oder nach der nächsten HU und der Verkäufer kann nichts davon vorlegen. Jeder normale Mensch wird sich sofort abwenden und sich lieber nach einem anderen „überprüfbareren“ Fahrzeug umschauen.
So oder
ähnlich muss sich ein Kaufinteressent vorkommen, wenn er eine Immobilie besichtigt und keinerlei Dokumentation vorgelegt bekommt.



fehlerbroschuere-banner



Die Zusammenstellung der Unterlagen gehört zur Verkaufsvorbereitung

Die Zusammenstellung der Unterlagen gehört aber genauso zur Verkaufsvorbereitung wie die Wertermittlung, die Mängelbeseitigung oder das Renovieren und sie dauert schlimmstenfalls genauso lange. Unterschätzen Sie deshalb nicht die Zeit, die Sie brauchen um diverse Dokumente zu aktualisieren. Bedenken Sie, dass sich Kaufwillige durchaus wochenlang mit verschiedenen Immobilien beschäftigt haben und relativ gut über die Kosten und Beschaffenheit von Immobilien informiert sind. Da Sie bis jetzt wahrscheinlich nur einer von vielen waren, gilt es nun zu beweisen, dass Sie und Ihr Eigenheim den Unterschied machen, was unter anderem durch sorgfältige Vorbereitung unterstrichen werden soll.
Halten Sie also bitte folgende Unterlagen f
ür den Hausverkauf bereit:

  • Grundbuchauszug
  • Grundriss
  • Lageplan
  • Energiepass
  • Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis
  • Auflistung der schon durchgeführten Modernisierungsmaßnahmen
  • Kostenzusammenstellung der verbrauchsabhängigen Nebenkosten
  • Gebäude- und Brandversicherung.

Für den Wohnungsverkauf sollten Sie zusätzlich vorlegen:

  • Höhe der Instandhaltungsrücklagen
  • Höhe des Hausgeldes
  • Hausordnung
  • Nutzungsrecht für Keller, Dachboden und Parkplatz
  • drei Eigentümerversammlungsprotokolle
  • Teilungserklärung.

Möglichst keine Fragen unbeantwortet lassen

Es gibt sicherlich noch weitere Unterlagen, die ein potentieller Käufer gerne sehen möchte bevor er Ihnen den Zuschlag gibt, aber dies sollten Sie auch schon vor dem Besichtigungstermin mit ihm abklären, damit keine Fragen offen bleiben.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team des RE/MAX Immo-Center, Ihrem Immobilienmakler in Ulm, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -