Drei Fragen, die Sie beim ersten Telefonat mit einem Interessenten stellen sollten

geschrieben am 27.06.2014 von RE/MAX Ulm

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung handelt.

Es sind natürlich mehr als drei Fragen

Eines steht jetzt schon fest, es sind definitiv mehr als drei Fragen, die Sie Ihrem Gesprächspartner stellen sollten, wenn Sie Ihre Immobilie gut und schnell verkaufen möchten. Worauf Sie zum Beispiel noch achten sollten ist, dass eigentlich Sie die Fragen stellen - und nicht umgekehrt. Wenn es um persönlichere Gründe geht, wie vielleicht den Grund, warum Sie verkaufen wollen, sollten Sie das Gespräch wieder in andere Bahnen lenken um mögliche Nachteile bei den noch anstehenden Preisverhandlungen zu verhindern.



fehlerbroschuere-banner



Vor den drei Hauptfragen

Bevor Sie die drei Kernfragen stellen, sollten Sie erstmal Ihren Gegenüber etwas „aushorchen“. In erster Linie brauchen Sie nämlich gewisse Basisinformationen, um herauszufinden ob Sie es wirklich mit einem ernsthaften Interessenten zu tun haben oder ob die Person am anderen Ende der Leitung nur versucht Sie auszuhorchen oder ob es wieder einmal nur ein Immobilientourist ist. Halten Sie also Stift und Block bereit und klären Sie schon mal folgende Dinge:

  • Name
  • Adresse,
  • Telefonnummer,
  • Handynummer,
  • E-Mail-Adresse
  • Erwartungen an das neue Heim,
  • Finanzierung, 
  • Mögliche Nutzung

Es gibt übrigens keinen vernünftigen Grund schon beim ersten Telefonat über den Preis zu verhandeln. Niemand sollte einen Preisnachlass für etwas bekommen, was er noch gar nicht kennt. Stellen Sie ruhig eine Verhandlungsbereitschaft in Aussicht, aber eben erst frühestens nach der Besichtigung.

Jetzt erst kommen die drei Hauptfragen

Sind die meisten der Fragen befriedigend beantwortet worden, können Sie jetzt die drei Hauptfragen klären:

  1. Welche Anforderungen muss das Haus erfüllen?
  2. Gibt es noch Ungeklärtheiten bei der Finanzierung?
  3. Gibt es schon konkrete Pläne für den Einzug?

Der nächste Schritt ist der Besichtigungstermin und wenn Sie da genauso planvoll zu Werke gehen, wird einem erfolgreichen Verkauf kaum noch etwas im Weg stehen. Viel Glück!

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team des RE/MAX Immo-Center, Ihrem Immobilienmakler in Ulm, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -