Eine Immobilie als zeitlose Wertinvestition

geschrieben am 01.12.2015 von RE/MAX Ulm

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung handelt. 

Zur Zeit sind Immobilienkredite kostengünstiger als je zuvor, die Folge der Niedrigzinspolitik von Seiten der EZB (Europäische Zentralbank). Viele spielen deshalb mit dem Gedanken, Ihr Vermögen und Ihren Lebensstandard durch das Erwerben und Vermieten einer Immobilie aufzubauen und zu solidisieren. 
Dies erscheint auch deswegen so praktisch, weil eine Immobilie - im Vergleich zu anderen Kapitalanlagen - bei richtiger Vorauswahl nicht ihren Wert verlieren wird, egal ob durch Konjunkturschwankungen, Inflation oder Börsenschwankungen. 

Immer ein Auge auf die Finanzen werfen


Trotzdem ist es wichtig, alle Punkte genau zu berücksichtigen und im Auge zu behalten. Beispielsweise die Finanzierung. Überprüfen Sie, inwiefern Sie die monatliche Belastung tragen können, jedoch ohne dabei zu ambitioniert vorzugehen, auch was unvorhergesehene Ausgaben angeht. 
Zinsen, eventuelle Nebenkosten (wenn die sofortige Vermietung der Wohnung ausbleibt) oder Tilgungen sollten bei durchschnittlichem Verdienst höchstens 30 Prozent des Nettolohnes betragen. 
Ein unabhängiger Fachmann kann Ihnen helfen, Finanzierungsangebote zu vergleichen und alle möglichen Risiken zu betrachten.




fehlerbroschuere-banner


Holen Sie sich ortskundige Verstärkung


Wichtig ist auch, dass Sie nicht als kompletter Markt-Laie auf Immobiliensuche gehen. Denn schließlich sollte Ihr Objekt im Wert steigen, Rendite abwerfen und nicht unbezahlbar sein. Alles Dinge, die man nicht auf den ersten Blick erkennen kann. Makler sind dabei gute Helfer, vor allem wenn Sie bereits ortskundig sind und so die Preise von Grundstücken und Immobilien in dem gewünschten Gebiet im Hinterkopf haben. Dadurch kann ein guter Makler erkennen, inwiefern sich die Immobilie im Preis-Leistungs-Verhältnis lohnt. 

Erfolg auf lange Sicht


Haben Sie eine Immobilie gefunden und planen, den niedrigen Zins langfristig auszunutzen, ist es ratsam, die Laufzeit so lange es geht festzuschreiben. 
Momentan betragen die Zinsen für ein Darlehen mit zehn Jahren Laufzeit unter 3, bzw. für eine Laufzeit von 25 Jahren unter 4 Prozent. 
Achten Sie darauf, dass die Tilgungsrate mindestens zwei Prozent beträgt. 
Setzen Sie eigenes Kapital ein, können Sie den Schuldenabbau damit beschleunigen. Dies macht allerdings nur Sinn, wenn der Immobilienerwerb nicht hauptsächlich dazu da ist, Steuern zu sparen. 

Blick auf das, was kommt


Vergessen Sie nicht, einen Blick in die Zukunft zu werfen: lohnt sich der Kauf? Und wie werden sich Mieten und Kaufpreise wohl entwickeln, Angebot und Nachfrage einmal ausgeblendet? 
Natürlich weiß niemand wirklich, was die Zukunft bringt, deswegen dürfen Sie nicht komplett in aufgestelle Prognosen - vor allem über einen langen Zeitraum hinweg - vertrauen. Aber vor allem in mittelgroßen Städte mit über einer halben Million Einwohnern gibt es laut Immobilienforschern "Nachholeffekte". Laut ihnen sind die Mieten und Preise für Bestandsimmobilien zumindest in den nächsten Jahren weiter im Begriff zu steigen.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team des RE/MAX Immo-Center, Ihrem Immobilienmakler in Ulm, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -