Erreichbarkeit per E-Mail und Telefon ist beim Immobilienverkauf wichtiger, als Sie ahnen.

geschrieben am 15.11.2013 von RE/MAX Ulm

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung handelt.

Wer eine Immobilie verkaufen möchte und eine Anzeige in der Zeitung oder im Internet schaltet, sollte sicher stellen, dass er jederzeit per Telefon und per E-Mail erreichbar ist. Sollte die telefonische Erreichbarkeit nicht gegeben sein, wäre es dringend angeraten, einen Anrufbeantworter einzusetzen und die Kaufinteressenten so schnell wie möglich zurückzurufen. Die ständige Erreichbarkeit ist in diesem Fall tatsächlich ein Muss, denn sie kann entscheidend dazu beitragen, dass die Immobilie schnell und an die richtigen Personen verkauft wird.

Erreichbarkeit per E-Mail

Gerade in Ballungsgebieten oder in Großstädten ist die Konkurrenz unter den Immobilienanbietern sehr groß. Aus diesem Grunde muss jede Person, die eine Verkaufsanzeige schaltet, damit rechnen, dass sich innerhalb kürzester Zeit viele Interessenten melden. Dies heißt jedoch nicht, dass die Interessenten nur darauf warten, die eigene Wohnung oder das eigene Haus zu besichtigen. In der Regel haben die Kaufinteressenten mehrere Angebote in die engere Wahl gezogen, sodass Eile geboten ist, um sie nicht zu verlieren. Aus diesem Grunde wäre es dringend angeraten, so schnell wie möglich auf die Anfragen zu reagieren. Es ist ein großer Vorteil, dass die Kontaktaufnahme per E-Mail zeitversetzt erfolgen kann. Dies sollte jedoch nicht dazu verleiten, die E-Mails der Kaufinteressenten längere Zeit unbeantwortet zu lassen.



fehlerbroschuere-banner



Erreichbarkeit per Telefon

Auch wenn viele Personen eine erste Kontaktaufnahme per E-Mail vorziehen, hat das Telefon nach wie vor eine herausragende Bedeutung. Dies gilt nicht nur für ältere Personen, die über keinen Internetanschluss verfügen, sondern auch für andere Kaufinteressenten. Berufstätige Personen werden vor allem in den späten Nachmittags- und frühen Abendstunden anrufen. Zu dieser Zeit sollte in jedem Falle gewährleistet sein, dass ein persönlicher Ansprechpartner am Telefon ist, der alle Fragen beantworten kann. Das Gleiche gilt für den Samstag, an dem sich ebenfalls viele Kaufinteressenten melden werden. Ist keine oder nur eine ungenügende Erreichbarkeit gegeben, kann der Kaufinteressent den Eindruck gewinnen, dass es der Verkäufer nicht wirklich erst meint. Er wird sich dann sehr schnell anders orientieren.

Stellen Sie sich also darauf ein, nahezu 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche per Telefon und/oder E-Mail parat sein zu müssen, wenn Sie Ihre Immobilie selbst verkaufen möchten.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team des RE/MAX Immo-Center, Ihrem Immobilienmakler in Ulm, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -