Warum Sie als Immobilienverkäufer für Interessenten erreichbar sein sollten

geschrieben am 17.09.2012 von RE/MAX Ulm

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung oder verbindliche Aussage handelt.

Sie haben sich entschieden, Ihre Immobilie zu verkaufen. Sie haben sich auf den Verkauf gründlich vorbereitet sowie im Internet und der lokalen Presse Anzeigen geschaltet. Dort geben Sie normalerweise auch Kontaktdaten an: E-Mail und Telefon. Jetzt ist es sehr wichtig, dass Sie auch regelmäßig erreichbar sind, um potentiellen Interessenten zur Verfügung zu stehen. Dabei sollten Sie auf die folgenden vier Punkte besonders achten:

Seien Sie erreichbar


Natürlich können Sie nicht rund um die Uhr am Telefon sitzen, aber es sollte zumindest ein Anrufbeantworter laufen, dass Interessenten Ihnen auf Band sprechen können und Sie sie so schnell wie möglich zurückrufen. Bedenken Sie, der potentielle Käufer hat starkes Interesse, das aber sofort wieder sinkt, wenn Sie länger nicht erreichbar sind. Da es viele Immobilien am Markt gibt, wird man Ihnen nicht lange hinterherlaufen. 

Reagieren Sie umgehend


Da eine der wichtigsten Börsen das Internet ist, müssen Sie zügig auf Anfragen reagieren. Der Käufer sieht Ihre Immobilie vor sich, findet Gefallen und möchte so schnell wie möglich alles darüber wissen. Manchmal müssen mehrere Anfragen an einem Tag beantwortet werden, manchmal soll auch schnell ein Besichtigungstermin vereinbart werden. Mit einer zeitnahen Kommunikation begünstigen Sie das Interesse des Käufers.

Antworten Sie schnell und kompetent, auch wenn Sie glauben, es "lohnt sich schon fast nicht mehr"


Wenn Sie via Telefon nicht schnell erreichbar sind, füllt der Interessent im günstigsten Fall ein Kontaktformular aus. Auf diese können Sie somit nur zeitversetzt reagieren. D.h. der potentielle Käufer bekommt noch später eine Antwort, als am Telefon. Bis dahin hat er vermutlich Ihr Angebot nur noch schemenhaft in Erinnerung wegen zu vieler virtueller Besichtigungen. Dementsprechend ist es wichtig, durch Freundlichkeit und Ausführlichkeit zu glänzen, sich also durch positives, kompetentes Beantworten der E-Mail-Anfrage wieder in den gedanklichen Fokus zu rücken.

Bereiten Sie sich auf einen Marathon, nicht auf einen Sprint vor


Ihr Verkaufserfolg wird unmittelbar davon abhängen, wie Sie für den Käufer präsent sind. Sie müssen beim Verkauf mit 2 - 6 Monaten rechnen, denn so lange dauert es oft, bis eine Immobilie verkauft ist. Schätzen Sie den Zeitaufwand, der auf Sie zukommt, realistisch ein. Sie werden täglich etwas Zeit erübrigen müssen. 

Wenn Sie vor dieser Dauererreichbarkeit und dem damit verbundenen Aufwand zurückschrecken, sollten Sie sich überlegen, ob Sie den Verkauf in die Hände eines Immobilienmaklers geben. Verschaffen Sie sich dabei aber vorher einen Einblick in dessen Referenzen und die Art und Weise, wie sie/er Ihre Immobilie am Markt präsentiert.

In unserer kostenlosen Broschüre zum Thema "Fehler beim Immobilienverkauf vermeiden" erhalten Sie einen noch detaillierteren Einblick in die dargestellte Thematik:


fehlerbroschuere-banner



Gerne dürfen Sie selbstverständlich auch unser Team aus erfahrenen Immobilienmaklern der Region Ulm auf die Probe stellen. Eine Übersicht unserer Referenzen aus dem Raum Ulm/Neu-Ulm lassen wir Ihnen jederzeit gerne zukommen.

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -

Hinterlassen Sie einen Kommentar
@

* Diese Felder sind Pflichtfelder