Licht und Spiele

geschrieben am 12.01.2016 von RE/MAX Ulm

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung handelt. Sollten Sie konkrete Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Sie möchten Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus wieder einmal etwas Pepp verleihen ohne groß zu renovieren?

Es werde Licht!

Lampe ist nicht gleich Lampe - es gibt sie in allen möglichen Varianten. Wir empfehlen: Pendelleuchten, Steh- oder Tischlampen für großflächigere Beleuchtungen, sowie gebündelte Halogenstrahler für die besondere Hervorhebung bestimmter Raumelemente, wie zum Beispiel Deko- oder Möbelstücke. Ebenfalls interessant ist die indirekte Beleuchtung: hierbei verstecken Sie Leuchtquellen hinter Blenden oder normalen Möbelstücken und sorgen so für angenehme Lichtverhältnisse.
Eine gängige Alternative hierzu: Lampen mit Dämmfunktion. Wer es gerne etwas ausgefallener mag, kann zu biegsamen LED- Elementen greifen, sowohl Leisten als auch Streifen kleben selbst und schaffen keine Probleme bei der Installation. Tipp für gemütliches Weiß mit warmem Ton: wählen Sie mindestens 2.700 Kelvin Leuchtkraft. Auch sind die Leuchtidioden dieser Leuchtmittel im Vergleich zu Energiesparlampen sehr lohnenswert.



fehlerbroschuere-banner


Grundsätzliches zum Thema Licht

Als Faustregel in Sachen Licht sollte man sich zu Herzen nehmen, dass ein gelungener Wechsel aus Schatten und Licht, sowie ein ausgeglichenes Lichtverhältnis, das mit gleichmäßig im Raum verteilten Leuchtquellen erzielt werden kann, die wichtigsten Faktoren für ein gutes Raumklima sind. Während eine einzelne Lampe in der Mitte der Decke das Zimmer eher spärlich erscheinen lässt, sorgen besonders auf den oberen Wandbereich gerichtete Leuchten oder Deckenfluter für einen größeren optischen Eindruck.

Farbenkleckse - Streichen mit Struktur

Bei der Wahl Ihrer Wandfarbe ist es wichtig, auf knallige Töne zu verzichten. Viel eher empfehlen sich kühlere, jedoch helle Töne. Diese sorgen dafür, dass der Raum größer und ausgeglichener erscheint. Ein weiterer Tipp: streichen Sie die Zimmerdecke heller als den Rest des Raumes, um ihn höher wirken zu lassen. Oder aber dunkler, wenn Sie beispielsweise eine zu hohe Altbauwohnung stört. Zusätzlicher Nebeneffekt: der Raum sieht aus, als würde er sich zur Seite hin öffnen.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team des RE/MAX Immo-Center, Ihrem Immobilienmakler in Ulm, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -