Verkauf im Insolvenzverfahren - wie komme ich an die Protokolle der Eigentümerversammlung?

geschrieben am 06.03.2015 von RE/MAX Ulm

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung handelt.

Informieren Sie sich über die Mehrheitsverhältnisse

Bevor Sie sich entschließen eine Eigentumswohnung zu erwerben, deren Verkauf Teil eines Insolvenzverfahrens ist, sollten Sie sich absolut über die Konsequenzen bewusst sein und warum es so wichtig ist, die Protokolle der Eigentümerversammlung einzusehen. Nur wenn Sie diese ausführlich gelesen haben, können Sie einschätzen, wie viel monatliches Hausgeld auf Sie zukommt, welche Sonderumlagen zu erwarten sind und wie die Mehrheitsverhältnisse verteilt sind. Oftmals kommt nämlich das große Erwachen erst nach dem Kauf wenn festgestellt wird, dass sogenannte Mehrheitseigentümer ihre Macht ausnutzen und über Sanierung oder Verfall ganzer Wohnanlagen bestimmen können. Selbst wenn diese jetzt noch nicht so auftreten, besteht permanent die Gefahr, dass sie ihre mehrheitlichen Anteile an Immobilienfonds oder mehr gewinnorientierte Käufer abgeben. Sie als Eigentümer einer einzelnen Einheit haben da recht wenig zu melden und müssen letztendlich nur die finanziellen Konsequenzen tragen.



fehlerbroschuere-banner



Der Einblick in die Protokolle ist äußerst wichtig

Es ist deshalb äußerst wichtig, dass Sie Einblick in die Protokolle der vorherigen Eigentümerversammlungen nehmen können. Manchmal ist der Weg dahin nicht ganz einfach, da Sie ja wahrscheinlich nicht direkt mit dem Verkäufer zusammenkommen werden. Also bleiben Ihnen nur einige Umwege.
Sollten Sie doch Kontakt zum Verk
äufer haben, bitten Sie ihn einfach eine Vollmacht für die Einsichtnahme der Protokolle beim Verwalter auszustellen.

Vielleicht klappt’s mit den Nachbarn

Hatten Sie damit kein Glück, bleibt Ihnen noch der Weg zu Ihren (eventuellen) zukünftigen Miteigentümern. Versuchen Sie Kontakt aufzunehmen und nutzen Sie die Gelegenheit gleich, um nach dem Miteinander unter den Eigentümern zu fragen. Gibt es viele Streitigkeiten bei der Abstimmung über den Wirtschaftsplan? Wechseln die Eigentümer recht oft? Wie verhält sich der Verwalter? Wer hat mehr oder weniger zu sagen?
Sind Sie immer noch an einem Kauf interessiert, wird Ihnen der Verwalter nach Vorlage einer Vollmacht Ihrer zuk
ünftigen Nachbarn sicher gern Einsicht in die Protokolle geben. Erst dann sollten Sie letztendlich über einen Kauf entscheiden.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team des RE/MAX Immo-Center, Ihrem Immobilienmakler in Ulm, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -