Darf der Vermieter die vermietete Wohnung jederzeit betreten?

geschrieben am 28.12.2012 von RE/MAX Ulm

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung handelt.

Rechte des Eigentümers


Mit Ihrer Unterschrift auf dem Mietvertrag übertragen Sie dem Mieter zwar auf bestimmte Zeit das Wohnrecht in Ihrer Immobilie, Eigentümer bleiben als Vermieter aber nach wie vor Sie. Genau diese Eigentumsrechte führen oftmals zu Zwistigkeiten zwischen Mieter und Vermieter. Sicherlich haben Sie ein berechtigtes Interesse am Zustand Ihrer Wohnung und würden gerne ab und an überprüfen, ob der Mieter auch pfleglich mit Ihrem Eigentum umgeht. Hier unterstützt die deutsche Rechtsprechung jedoch überwiegend die Rechte des Mieters. Sobald eine Wohnung vermietet ist, dürfen Sie als Vermieter sie nur noch betreten, wenn Sie dafür ein berechtigtes Interesse vorweisen können. Ein Grund kann zum Beispiel die jährliche Zählerablesung sein oder eine akute Gefahrenabwehr. Auch bei einem anstehenden Mieterwechsel oder Wohnungsverkauf muss Ihr Mieter Ihnen Zutritt gewähren. Unangekündigt muss Ihr Mieter Sie die Wohnung aber auch dann nicht betreten lassen.



fehlerbroschuere-banner



Berechtigte Gründe für das Betreten der vermieteten Wohnung


Viele Mieter sehen Besuchen Ihres Vermieters mit gemischten Gefühlen entgegen. Während Sie Miete zahlen, steht ihnen das Hausrecht zu und sie wollen nach ihren eigenen Vorstellungen leben und wohnen. Dass das auch dem Vermieter gefällt, ist nicht gewiss. Grundsätzlich müssen Sie als Vermieter die Privatsphäre Ihrer Mieter respektieren. Stippvisiten müssen nicht geduldet werden. Ganz aussperren müssen Sie sich aber aus Ihrer eigenen Wohnung nicht lassen. Hierzu empfehlen wir auch unseren Bericht über die Vergabe eines Zweitschlüssels an den Vermieter.
Nach einer vorherigen Ankündigung und einer triftigen Veranlassung dürfen Sie oder auch von Ihnen beauftragte Personen nicht der Türe verwiesen werden. Dazu gehören zum Beispiel die Ablesung der Wasseruhr und die Auswertung der Wärmemengenzähler an den Heizkörpern. Ebenso dürfen Sie für fällige Reparaturen Ihr vermietetes Eigentum betreten.

Notfälle und Beendung des Mietverhältnisses


Es ist Ihnen zwar untersagt, einen Zweitschlüssel der vermieteten Immobilie einzubehalten. Wenn jedoch Gefahr in Verzug ist, dürfen Sie das Objekt auch einmal ohne Einverständnis des Mieters betreten. Ein Wasserrohrbruch in etwa muss rasch repariert werden, da es sehr schnell zu schwerwiegenden Schäden kommen kann. Ist der Mieter in Urlaub und Rauch quillt aus der Türe, liegt selbstverständlich ebenfalls ein Notfall vor. An dieser Stelle verweisen wir Sie, sofern Sie noch detailliertere Informationen wünschen, auf unseren Artikel über das Betreten der Mietwohnung im Notfall von letzter Woche.
Steht das Mietverhältnis kurz vor seiner Beendigung, dürfen Sie mit neuen Mietinteressenten natürlich Besichtigungen vornehmen. Ihr Mieter sollte sich dabei jedoch nicht unnötig belästigt fühlen. Melden Sie sich immer rechtzeitig an und teilen Sie Ihrem Mieter den Grund Ihres Besuches mit. Dann dürfte es keine Probleme geben. 



Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen zu Mietangelegenheiten haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktierenUnser Team vom RE/MAX Immocenter Ulm steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!  

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -