Viel lüften - auch wenn es kalt ist

geschrieben am 05.12.2014 von RE/MAX Ulm

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung handelt.

Gesundheitliche Probleme verursacht durch schlechtes Raumklima

Wärmeverlust in Häusern und Wohnungen ist sicherlich ärgerlich und kostenintensiv, aber ihn durch nicht mehr lüften zu kompensieren, wäre absoluter Quatsch und außerdem kontraproduktiv. Hier schießt der Geiz zurück, denn einerseits erwärmt sich Frischluft schneller und anderseits verhindert es muffigen Geruch sowie dunkle Flecken in den Ecken und hinter Schränken. Dort wuchert nämlich der Schimmelpilz, der inzwischen schon jedes zweite Haus befallen hat. Egal, ob Neu- oder Altbau, wer nicht richtig lüftet verursacht ein ungesundes Raumklima und muss unter Umständen mit Erkrankungen der Schleimhäute oder mit Hautproblemen rechnen.



fehlerbroschuere-banner



Es ist nur frische Luft

Es ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber morgens nach dem Aufstehen sollte schon das erste Mal gelüftet werden. Keine Angst, es ist nur frische Luft! Nach dem ersten Schock werden Sie bestimmt feststellen, dass nicht nur die Lebensgeister geweckt wurden, sondern dass sich frische Luft auch positiv aufs Gemüt schlägt. Man fühlt sich eben selbst auch frischer.
Ziel sollte es sein, dreimal am Tag mindestens f
ünf Minuten zu lüften, um dadurch die Luftfeuchtigkeit zu verringern und ein angenehmeres Raumklima zu erreichen.

Lüften ist wichtig

Wärmeisolierung und Energiesparen ist sicherlich nötig und erstrebenswert, jedoch ersetzt es nicht die Notwendigkeit des Lüftens, auch wenn sogenante Fachmänner behaupteten, dass “das sicherste Mittel gegen Schimmelbildung eine ‘hocheffiziente Dämmung‘ sei“. Dies ist ungefähr gleichbedeutend mit der Aussage der Tabakkonzerne, dass das Rauchen nicht schädlich sei.
Frische Luft hat noch niemanden geschadet und sollte auch dort vorherrschen, wo Sie sich am meisten aufhalten. Sollte sich trotz guten L
üftens Pilzbefall einstellen, kann unter Umständen ein bauliches Problem vorliegen, deren Ursache durch einen Fachmann erforscht werden sollte.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team des RE/MAX Immo-Center, Ihrem Immobilienmakler in Ulm, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -