Ein Immobilienverkauf sollte gut vorbereitet sein

geschrieben am 29.03.2013 von RE/MAX Ulm

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung oder verbindliche Aussage handelt.

Ein Immobilienverkauf ist sicherlich kein alltägliches Geschäft. Es handelt sich dabei um eine sehr wichtige Entscheidung mit nicht unerheblichem finanziellen Hintergrund. Wenn Sie ein Haus verkaufen oder sich von einer Eigentumswohnung trennen wollen, sollte dieser Verkauf deshalb sehr gut vorbereitet sein.

Beim Immobilienverkauf gelten strenge Regeln


Beim Verkauf einer Immobilie gelten andere und vor allen Dingen strengere Regeln als bei der Veräußerung von beweglichen Gegenständen. Der Gesetzgeber schreibt dabei zwingend eine ganz bestimmte Vorgehensweise vor, so dass es einiges zu beachten gibt. Schließlich geht es um nicht gerade wenig Geld.
Als Verkäufer müssen Sie sich gerade dem finanziellen Aspekt besonders gründlich widmen. Schon bei der Festlegung des Kaufpreises bedarf es einiger Recherchen. Woher wissen Sie, was Ihr zum Verkauf stehendes Eigenheim eigentlich tatsächlich wert ist?



fehlerbroschuere-banner



Der Wert einer Immobilie muss ermittelt werden


Um einen angebrachten Preis zu berechnen, müssen Sie mehrere Faktoren beachten. Zum einen spielen natürlich Alter und Ausstattung eine Rolle. Es ist ganz logisch, dass sich mit einer modernen Wohnung eine höhere Summe erzielen lässt, als mit dem entsprechenden Plattenbau.
Natürlich schlägt sich auch die Größe des Objekts auf den Wert nieder.
Nicht unterschätzen darf man bei der Preisermittlung außerdem den Energiefaktor. Denn seit es Energiepässe für Häuser gibt und Gebäude in verschiedene Energieeffizienzklassen eingeteilt werden, kann die schmucke 50-er-Jahre-Villa preistechnisch sehr schnell auf dem Abstellgleis landen.
Letztendlich ist ein ganz entscheidender Punkt für die Wertigkeit einer Immobilie auch deren Lage. Ruhig oder laut, zentral oder abgelegen, verkehrsgünstig oder abseits - all diese Punkte schlagen sich entweder positiv oder negativ auf den Verkaufspreis nieder. Viel Erfahrung bei der Preisermittlung hat Ihr Makler, er kann Vergleichsobjekte heranziehen oder eine aktuelle Marktanalyse erstellen.

Auch der Vertragsabschluss bedarf guter Planung


Erst wenn der Preis steht, können Sie sich mit dem eigentlichen Verkauf beschäftigen. Jetzt geht es darum, einen geeigneten Interessenten zu finden. Ein in der Regel nicht ganz einfaches Unterfangen, gerade wenn Sie im Immobilienverkauf nicht geübt sind. Denn nicht nur die fehlende Erfahrung wirkt sich auf den gesamten Verkaufsprozess aus. Sei es die Bewerbung der Immobilie, deren Präsentation oder ganz am Ende der Gang zum Notar. All diese Dinge sollten keinesfalls blauäugig angegangen werden.
Außerdem hindert die Tatsache, dass viel Zeitaufwand mit genannten Tätigkeiten verbunden ist, die meisten Alleinverkäufer daran, den optimalen Preis für Ihre Immobilie zu erzielen. 


Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team der RE/MAX Immocenter, Ihrem Immobilienmakler in Ulm, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -