Was genau ist das Hausgeld?

geschrieben am 23.01.2015 von RE/MAX Ulm

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung handelt.

Erkundigen Sie sich schon vor dem Kauf

Bevor Sie sich entschließen eine Eigentumswohnung zu kaufen, sollten Sie sich unbedingt erkundigen, wie viel Hausgeld monatlich veranschlagt wurde. Die Unterschiede können gewaltig sein und sind sowohl vom Alter, als auch von Größe, Zustand und Ausstattung abhängig. Prinzipiell zahlen Sie für eine neue Immobilie weniger, als für eine ältere bei der schon öfter mal Reparaturen und Instandhaltungen anfallen.
Das Hausgeld wird also für das Gemeinschaftseigentum verwendet und auf alle Wohnungsbesitzer umgelegt.



fehlerbroschuere-banner



Gesetzlich geregelt

Staatlich geregelt wird die die Zahlung des Hausgeldes durch das Wohnungseigentumsgesetz (WEG). Deren Absätze 2 + 3 geben darüber wie folgt Auskunft:

„(2) Jeder Wohnungseigentümer ist den anderen Wohnungseigentümern gegenüber verpflichtet, die Lasten des gemeinschaftlichen Eigentums sowie die Kosten der Instandhaltung, Instandsetzung, sonstigen Verwaltung und eines gemeinschaftlichen Gebrauchs des gemeinschaftlichen Eigentums nach dem Verhältnis seines Anteils (Absatz 1 Satz 2) zu tragen.
(3) Die Wohnungseigentümer können abweichend von Absatz 2 durch Stimmenmehrheit beschließen, dass die Betriebskosten des gemeinschaftlichen Eigentums oder des Sondereigentums im Sinne des § 556 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches, die nicht unmittelbar gegenüber Dritten abgerechnet werden, und die Kosten der Verwaltung nach Verbrauch oder Verursachung erfasst und nach diesem oder nach einem anderen Maßstab verteilt werden, soweit dies ordnungsmäßiger Verwaltung entspricht.“

Mit anderen Worten: Um auszurechnen wie viel Hausgeld zu zahlen ist, wird ein Verteilungsschlüssel eingesetzt, der grundsätzlich gleich dem Miteigentumsanteil ist.
Haben Sie nach einem Jahr noch einen Überschuss, wird dieser zurückbezahlt; fehlt noch Geld, müssen Sie nachzahlen.

Hier gibt es Hilfe

Um sich einen ungefähren Überblick über durchschnittliche Hausgeldzahlungen machen zu können, empfehlen wir die Webseite der „Schutzgemeinschaft für Wohnungs-Eigentümer und Mieter e.V.“, die aufgrund tausender eingereichter Abrechnungen einen regional repräsentativen Durchschnitt ermitteln konnte. Die Unterlagen können unter www.hausgeld-vergleich.de angefordert werden.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team des RE/MAX Immo-Center, Ihrem Immobilienmakler in Ulm, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -