Wie bereite ich mich als Verkäufer auf einen Besichtigungstermin vor?

geschrieben am 01.06.2012 von RE/MAX Ulm

Der Hausverkauf - Gut vorbereitet ist halb verkauft


Die meisten Menschen denken, ein Haus zu verkaufen ist eine einfach und schnelle Angelegenheit. Dass dies jedoch nicht immer so ist, zeigt sich an den vielen leer stehenden Immobilien, die einfach keinen Käufer finden wollen!

Sollten auch Sie vor der Aufgabe stehen, ein Haus zu verkaufen, stellen Sie sich nun sicherlich die Frage, was Sie für einen schnellen Verkauf und ein reges Interesse tun können. Schließlich möchten Sie ja Ihre Immobilie möglichst rasch verkaufen, um zum einen das Geld zu erhalten und zum anderen die Angelegenheit abschließen zu können. An diesem Punkt sollten Sie sich zunächst einmal bewusst machen, dass gerade beim Hausverkauf die Vorbereitung auf eine etwaige Besichtigung wirklich das A und O ist. Hierfür bedarf es einiger wichtiger Tipps und Tricks, damit Sie sich im wahrsten Sinne des Wortes vor Interessenten nicht retten können.

Keine Fragen offen lassen


Bevor Sie nun Ihr Haus zum Verkauf anbieten, sollten Sie im ersten Schritt einmal alle Unterlagen zusammensuchen, die in direktem Zusammenhang mit der Immobilie stehen. Hierzu zählt ein umfassender Grundriss, welcher sämtliche Maße enthält genauso wie die Jahresabrechnungen für Gas, Strom etc. für die letzten Jahre. Durch Letzteres kann der Interessent sich einen guten Überblick über die anfallenden Nebenkosten für die Immobilie verschaffen, was gerade in Zeiten steigender Energiekosten immer wichtiger wird. Zudem sollten Sie auch einen sogenannten Energieausweis für Ihr Haus bereithalten, welcher über den energetischen Zustand des Hauses Auskunft gibt. Des Weiteren sind noch Unterlagen wie ein Grundbuchauszug, ein Lageplan der Immobilie sowie etwaige Baugenehmigungen für nachträgliche Zubauten von Interesse. Auch ein Grundriss des Grundstückes an sich darf bei den Unterlagen für den Hausverkauf nicht fehlen, da dieser eine explizite Aussage über die Eigentumsverhältnisse für die Besichtigung liefert. Sind all diese Unterlagen erst einmal zusammengestellt, können Sie sich über den nächsten Schritt Gedanken machen. Dieser besteht darin, den Kunden beim Hausverkauf beziehungsweise der Besichtigung von den Vorzügen der Immobilie zu überzeugen und so zum Kauf zu bewegen. 


fehlerbroschuere-banner


Immer schön souverän bleiben


Nehmen wir nun einmal an, Sie haben alle Unterlagen für den Hausverkauf zusammen und freuen sich auf Ihre erste Besichtigung. Sobald die Interessenten Ihnen gegenüberstehen, gilt als oberste Regel absolute Ehrlichkeit. Zwar müssen Sie etwaige Nachteile nicht unbedingt in allen Einzelheiten ausführen, aber verschweigen sollten Sie diese auch nicht. Zudem sollten Sie es tunlichst vermeiden, sich zu einem unsouveränen Verhalten hinreißen zu lassen. Schimpfen Sie also nicht über die lauten Nachbarn, oder den kläffenden Hund zwei Häuser weiter und lassen Sie sich nicht dazu hinreißen, eine Diskussion mit den Interessenten anzufangen. Bleiben Sie immer ruhig und gelassen. Auf diese Weise werden Sie Ihr Haus sicher schnell verkaufen und zufriedene Käufer vor sich haben!


Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung oder verbindliche Aussage handelt. Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktierenUnser Team vom RE/MAX Immocenter Ulm steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung! 

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -